Aktuelles

24.09.2021

Ausgangspunkt für spannende Himmelsbeobachtungen: Modernes Teleskop an der Sternwarte angebracht

Am Freitag, 24.09.2021, konnten wir ein astronomisches Highlight der besonderen Art mit erleben: Ein großes Teleskop und etliche modernste Geräte wurden angeliefert und fachgerecht auf dem Dach unseres Gymnasiums montiert. Ein großer Lastwagenkran hievte die wertvollen Stücke in luftige Höhen, wo sie in dem vorbereiteten Sternwarten-Haus ihr Domizil fanden.

Die Sternwarte ist nun fester Bestandteil unserer Schule und bietet mit großen Teleskopen und vielen kleinen mobilen Geräten, Kameras, Spektrographen allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit astronomische Fragestellungen auch praktisch anzugehen.

Wir freuen uns, den Kindern und Jugendlichen am Gymnasium Unterföhring im Rahmen des Wahlkurses die ganze Schönheit des Universums näher bringen zu dürfen!

20.09.2021


Weltkindertag: Fünftklässler des Gymnasiums Unterföhring erkunden “Essen-aus-Bayern-Traktor” des Bayerischen Bauernverbandes

Zum Weltkindertag am Montag, 20.09.2021, erwartete die 170 Fünftklässler am Gymnasium Unterföhring ein ganz besonderes Event: Der „Essen-aus-Bayern-Traktor“ – eine Aktion des Bayerischen Bauernverbands – besuchte die Schülerinnen und Schüler.

Ziel des Weltkindertags ist es, auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Dazu gehört auch das Recht auf Gesundheit und damit das Recht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Und darüber klärten Kreisbäuerin Sonja Dirl und ihre Stellvertreterin Claudia Leitner auf und luden die Kinder zum Mitmachen ein. Landwirtschaft hautnah erleben und Interesse wecken: Darum geht es den Münchner Landfrauen. Wo kommt mein Essen her? Woraus wird es gemacht und wo wächst es genau – und ganz wichtig: Wer kümmert sich, wie darum?

Neben einem spannenden Wissensquiz rund um die Ernährung aus der Region konnten die Kinder den Essen-aus-Bayern-Traktor hautnah erkunden und sich an verschiedenen Lernstationen im Zuordnen von Lebensmitteln und ihren Urprodukten üben.

Schulleiterin Betina Mäusel freute sich über das große Interesse der Kinder und dankte den beteiligten Landfrauen des Bayerischen Bauernverbands für Ihr Engagement. 

https://www.muenchen.tv/mediathek/video/mh_210920_weltkindertag_2x16-mp4/

14.07.2021

Hochkarätige Autorenlesung: Benjamin Tienti liest am Gymnasium Unterföhring

Den Deutschlehrkräften des Gymnasiums Unterföhring ist es ein großes Anliegen, ihre Schülerinnen und Schüler mit guter Literatur in Berührung zu bringen: Besonders spannend sind in diesem Zusammenhang Dichterlesungen, die aber in diesem Schuljahr aus den bekannten Gründen heraus leider nicht oder nur bedingt stattfinden konnten.

Umso mehr gefreut haben wir uns daher, dass unsere Bewerbung beim White Ravens-Festival erfolgreich war und wir am 14. Juli den bekannten Autor Benjamin Tienti begrüßen durften. In der Internationalen Jugendbibliothek ist der Begriff „White Ravens“ seit vielen Jahren ein Synonym für außergewöhnliche und innovative Kinder- und Jugendliteratur. Jährlich vröffentlicht die Bibliothek unter diesem Namen einen Buchempfehlungskatalog, der großes Ansehen genießt. Die gesamte Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler.

Benjamin Tienti las am UFG aus seinem aktuellen Buch „Unterwegs mit Kaninchen“ und die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe hörten gespannt zu. Aus dem Stand gelang es dem sympathischen Autor durch seine lockere und authentische Art, seine junge Zuhörerschaft für sich zu gewinnen. In der anschließenden Fragerunde, die von der Journalistin Tina Rausch moderiert wurde, gab Tienti bereitwillig Auskunft über seine Arbeit, seinen Beruf als Autor, Schulsozialarbeiter sowie Musiker und signierte viele Bücher und Autogrammkarten.

So verging die Lesestunde mit dem Träger des Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreises von 2018 viel zu schnell. Er – sichtlich angetan vom großen Interesse an seiner Arbeit, aber auch vom schönen Ambiente der Aula des neuen Gymnasiums – versprach, bald wieder vorbeizuschauen. Lieber Benjamin Tienti, wir freuen uns sehr auf einen Zwischenstopp in Unterföhring bei Ihrem nächsten literarischen Roadtrip!

Martina Blaha-Fröhler und Marius Lubnow
Deutschlehrkräfte

14.06.2021

Diercke WISSEN oder nicht, das ist hier die Frage!

-Das Aufwärmen-

Welches Hochgebirge wird auch „Wasserturm Asiens“ genannt? Wie heißt die größte Insel der Karibik? Wie heißt das Land mit der höchsten Bananenproduktion? – Hätten Sie es gewusst?

Diesen und und anderen geographischen Aufgaben und Fragestellungen mussten sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Unterföhring im Schuljahr 2020/21 im Rahmen des Diercke WISSEN Wettbewerbes stellen. Dieser landesweite Geographie-Wettbewerb der Westermann Gruppe und des Diercke Weltatlas` wird mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. seit dem Jahr 2000 veranstaltet. Dabei werden an allen teilnehmenden Schulen die jeweiligen SchulsiegerInnen in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 ermittelt, unter denen die Finalistinnen und Finalisten für den Bundessieger oder die Bundessiegerin ausgewählt werden.

Verleihung der Urkunden an unsere Schüler durch Schulleiterin Betina Mäusel

Wie so vieles war auch der Diercke WISSEN Wettbewerb in diesem Schuljahr etwas anders und kann als ein Aufwärmen für nächstes Jahr gesehen werden, da nur innerhalb der 7. Jahrgangsstufen Schulsieger ermittelt wurden und kein bundesweiter Sieger gekürt werden konnte. Dabei setzte sich Korbinian Ponnath (7a) vor Jonathan Davidson (7b) und Leo Peddinghaus (7c) als Schulsieger durch. Als kleine Anerkennung erhielten sie Büchergutscheine. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner. Damit kann nächstes Jahr der Wettbewerb beginnen – wir sind aufgewärmt und heiß aufs Gewinnen!

Eva Knoll, Fachschaft Geographie

06.05.2021

Premiere am UFG – Jugendbuchautor „zu Besuch“

Am 6.5. dieses Jahres fand am UFG die erste Autorenlesung statt. Im Rahmen des Deutschunterrichts hatte sich die Klasse 7b für die Lektüre „Train Kids“ des Jugendbuchautoren Dirk Reinhardt entschieden. Ein Roman, der es in sich hat, denn die Leserinnen und Leser werden mit einer für sie völlig neuartigen Welt konfrontiert: Fünf Jugendliche, welche aus den ärmsten Ländern dieser Erde, nämlich El Salvador, Guatemala und Honduras stammen, haben nur ein Ziel vor Augen: das Erreichen der USA, um dort ein besseres Leben zu führen. Der Jugendbuchautor nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine mehr als zweieinhalbtausend Kilometer lange Reise durch Mexiko. Auf dieser sind die Romanfiguren zahlreichen Gefahren ausgesetzt, denn sie legen diese Strecke als blinde Passagiere auf Güterzügen zurück und begegnen dabei Banditen, korrupten Polizisten, aber auch Drogen- und Menschenschmugglern.

Durch Dirk Reinhardts lebendigen, spannenden Schreibstil und diesem aktuellen als auch brisanten Thema gelang es dem Autor, große Begeisterung für den Roman bei den Schülerinnen und Schülern auszulösen, sodass die Idee einer Lesung bei ihrer Deutschlehrerin Stefanie Wenzel aufkam. Aufgrund der Pandemie konnte die Veranstaltung nur online durchgeführt werden, sie war aber deswegen nicht weniger bewegend.

Denn eindrucksvoll und mit vielen Bildern untermalt, berichtete Herr Reinhardt von seiner Recherche vor Ort und den Menschen, denen er in Mexiko begegnet war und die ihm als Romanvorlage dienten. Zudem las er den Schülerinnen und Schülern mehrere Textstellen auf berührende Art und Weise vor. Es blieb im Anschluss daran aber auch genügend Zeit für die vielen Fragen, welche die 7b an ihn stellen wollte und die er ausführlich beantwortete.

Alles in allem war der virtuelle Besuch Dirk Reinhardts für alle Beteiligten eine wunderbare Bereicherung und Ergänzung zum Roman, dessen Lektüre für jeden sehr empfehlenswert ist! Vielleicht ist ja der eine oder andere von Ihnen neugierig auf „Train Kids“ geworden.

Stefanie Wenzel, Lehrkraft für Deutsch

15.04.2021

Sea-shanty-Welle erreicht Gymnasium Unterföhring

Die Sea-shanty-Welle, die seit ein paar Monaten durch das Internet und die Musik-Charts schwappt, hat das Gymnasium Unterföhring erreicht… 

Angefangen hat alles mit einem TikTok-Video eines jungen schottischen Postboten. Er postete einen kurzen Clip, in dem er „The Wellerman“ singt – ein Seemannslied, ein sogenanntes „sea shanty“ (von frz. „chanter“), der neuseeländischen Walfänger. Die eingängige Melodie und der Rhythmus brachten viele Sänger*innen dazu, eine eigene Stimme zu seinem Clip hinzuzufügen oder eigene Versionen aufzunehmen. Inzwischen hat es auch eine Remix-Version von Nathan Evans Original in die Charts geschafft.

Aus der Idee die Geschichte des „Wellerman“ und des singenden Postboten aus aktuellem Anlass kurz im Englischunterricht anzusprechen, hat sich in ein paar Wochen ein fächer- und sogar jahrgangsübergreifendes Projekt von Musiklehrerin Frau Huber-Batzelt und Englischlehrin Frau Joyce entwickelt, an dem sich über 30 Schüler*innen, Lehrerinnen und sogar Eltern beteiligt haben: Sie haben begeistert mitgesungen, mit Geige, Fidel, Cello, Trompete und Drumcomputer mitmusiziert und das harte Leben der Walfänger, von dem das shanty erzählt, mit vielen Zeichnungen und Standbildern illustriert. Da unter den gegebenen Pandemie-Umständen ein gemeinsames Singen und Musizieren in der Schule nicht möglich war, mussten alle Mitwirkenden ihren Gesang oder ihr Instrumenten-Spiel zu einer Karaoke-Version einzeln aufnehmen. Frau Huber-Bazelt hat die vielen Tonspuren übereinander gelegt und nun kann man sich die UFG-Version des „Wellerman“ hier anhören und anschauen. Wir hoffen, dass wir, falls es die Gegebenheiten zulassen, „unseren“ „Wellerman“ im Rahmen eines Konzertes oder eines Sommerfestes auch noch einmal live aufführen können.

Hier geht’s zum Song:

Vielen Dank an alle, die bei unserem Online-sea-shanty mitgemacht haben! Ship ahoy! (April 2021, N. Joyce)

11.03.2021

Elterninformationsabend zum Übertritt auf das Gymnasium

Am 24. März 2021 um 19 Uhr veranstalten wir einen Informationsabend für alle Eltern der zukünftigen 5. Klassen am Campus Unterföhring.
Aufgrund des Infektionsgeschehens kann die Veranstaltung leider nur in digitaler Form stattfinden.

Am Montag, den 22. März, wird es einen technischen Probedurchlauf zwischen 17 – 18 Uhr geben. Sie haben in dieser Zeit die Möglichkeit die technischen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Informationsabend zu testen.
Wir bitten Sie die Informationen an Bekannte und interessierte Eltern weiterzugeben.

10.03.2021

Die Mensa des Gymnasiums Unterföhring wird mit dem Greentable-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ausgezeichnet

Wir freuen uns sehr, dass unsere Mensa das Greentable-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ erhalten hat, welches die Nachhaltigkeitsleistungen in gastronomischen Einrichtungen bewertet. Die Auszeichnung hebt hervor, wie überdurchschnittlich ökologisch und sozial verantwortlich unser Catering-Team der SV Group bei der täglichen Verpflegung unserer Schüler*innen handelt.

Greentable setzt den Fokus bei der Bewertung auf Kriterien wie bewusste Ernährung, nachhaltigen Einkauf, Umweltschutz und soziales Engagement. Und die entsprechende Umsetzung sehen wir jeden Tag im gastronomischen Angebot unserer Mensa. Neben einem ausgewogenen, regionalen und frischen kulinarischen Angebot ist für das SV Team vor allem die Produktqualität der eingesetzten Lebensmittel wichtig. So gibt es beispielsweise auch im Pausenverkauf Kaffee, Tee oder Obst in Bio- sowie Fair-Trade-Qualität. Ergänzend dazu präsentiert uns die SV Group ein saisonales Speisenangebot – damit die Menüs auch wirklich richtig frisch schmecken. Der Nachhaltigkeitsgedanke unseres Catering-Teams geht aber noch weiter, um die Umwelt durch die täglich frisch gekochten Menüs so wenig wie möglich zu belasten. So wird auf kurze Liefer- und Transportwege, die Anlieferung in Mehrweggebinde, die Senkung des Nassmüllaufkommens sowie das Recycling von Wertstoffen geachtet.

Wir freuen uns über die Auszeichnung und vor allem auf ein weiterhin leckeres und nachhaltiges kulinarisches Angebot der SV Group.