Schulimkerei

Schulimkerei “beeUFG”

Eine Gruppe von Schüler:innen der 8b hatte im Schuljahr 2021/22 im Rahmen ihres STEAM-Projekts die Vision, eigene Bienen am Gymnasium Unterföhring zu beherbergen und Honig zu produzieren. Zur Betreuung und fachlichen Unterstützung konnten sie den Biologielehrer Herrn Wiedorn hinzuziehen, der die Idee ideal fand, um sich in der Schule hautnah mit Artenschutz und Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

In der herausfordernden Planungsphase im anschließenden Schuljahr hat sich die Gruppe mit der artgerechten Haltung von Honigbienen beschäftigt und dafür geeignete Holzbeuten aufgebaut. Auch die nötigen Imkereiwerkzeuge wurden angeschafft.

Seit dem Schuljahr 2023/24 wird die Schulimkerei als Wahlkurs weitergeführt und konnte bereits einen neuen Jungimker dazugewinnen.

Wir haben Bienen auf dem Dach!

Im Sommer 2023 war es dann so weit. Ein kleines Bienenvolk mit 8.000 fleißigen Arbeiterinnen ist auf das Dach unserer Schule eingezogen. Nun können wir die perfekte Organisation und Arbeitsteilung dieser faszinierenden Tiere beobachten. Als wirtschaftlich drittwichtigstes Nutztier ermöglicht die Honigbiene die Bestäubung vieler Kulturpflanzen. Für das Jahr 2024 erhoffen wir uns auch eine erste Honigernte. Beim Imkern entwickeln die Schüler:innen mehr Verständnis und Wertschätzung für Honigbienen, Wildbienen und weitere Insekten mit einem großen Stellenwert für unsere Ökosysteme.

Die Bienen fliegen sich auf ihren neuen Standort ein, um sich die Position genau einzuprägen.

Unsere Bienen im Winter – Teamwork fürs Überleben

Im Gegensatz zu den meisten Insekten verfallen die Honigbienen nicht in eine Winterstarre, sondern überwintern gemeinsam in einer Wintertraube. Darin wärmen sie sich gegenseitig durch Muskelkontraktionen. Die Bienen an der kälteren Außenseite werden regelmäßig von weiter in der Mitte sitzenden Bienen abgelöst. Obwohl die Stoffwechselvorgänge dabei weitmöglichst reduziert werden, verbrauchen sie über den Winter ungefähr 16 kg Futtervorräte aus Honig und Zuckersirup.

Duftendes Bienenwachs

In der Winterzeit gibt es am Bienenstock nicht viele regelmäßige Arbeiten. Daher eignet sich die Zeit ideal dafür, aus dem überschüssigen Bienenwachs eigene Kerzen zu produzieren.

Kontakt

Falls Sie Fragen zur Schulimkerei haben, uns unterstützen möchten oder einen Bienenschwarm entdeckt haben, können Sie sich an kwiedorn@gym-ufg.de wenden.