Die Module am Nachmittag

Die Module am Nachmittag

In der gesellschaftlichen und politischen Diskussion hat die Frage, welches Rüstzeug unsere Schülerinnen und Schüler erhalten sollen, um ihr Leben selbstbestimmt und verantwortungsbewusst in die Hand nehmen zu können, in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen. Hintergrund sind nicht nur die aktuellen Entwicklungen im Bereich Umwelt und Klima, sondern darüber hinaus der gesamte Themenkomplex „Alltagskompetenz und Lebensökonomie“, der den notwendigen Praxis- und Lebensweltbezug an unseren Schulen aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nimmt und so wesentlich zu einer ganzheitlichen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler beiträgt. Aus diesem Grund wurden die verschiedenen Module entwickelt, die eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung fördern sollen.

Das Alleinstellungsmerkmal am Campus Unterföhring ist das Angebot an verschiedenen Modulen am Dienstag- und Donnerstagnachmittag.

Jede Schülerin und jeder Schüler durchläuft in der Unterstufe einen bestimmten Kanon an Modulen, die alle 7 Wochen thematisch wechseln. Die Module sind kein ergänzendes fächergebundenes Lehrangebot, sondern fördern die ganzheitliche Bildung in verschiedenen Facetten. Diese Module werden teilweise von Lehrkräften durchgeführt, teilweise durch das pädagogische Personal des offenen Ganztags und teilweise durch externe Partner. Alle Angebote sind kostenfrei.

Dabei wollen wir den Kindern Folgendes mitgeben:

  • Ganzheitliche Bildung
  • Unterstützung in der Persönlichkeitsentwicklung und –stärkung
  • Werteerziehung
  • Gesundheitsbildung und Umwelterziehung
  • Wahrnehmung und Entwicklung von Verantwortungsübernahme im sozialen Bereich
  • Erfahrungen zur Interessensbildung im Bereich Kunst, Musik und Sport
  • Impulse im naturwissenschaftlichen Bereich
  • Impulse zur Bildung neuer Hobbies und dadurch Förderung individueller Begabungen und Neigungen

Module in der 5. Jahrgangsstufe

Robotik

Anhand von Robotern lernen Schülerinnen und Schüler spielerisch zu programmieren und entwickeln ein Gefühl für problemlösendes Denken. Sowohl das Zusammenbauen, als auch das vorausschauende Erteilen von Befehlen fördert die unterschiedlichsten Kompetenzen und weckt schon früh das Interesse an Technik
(hier Dash and Dot, LEGO Mindstorms, etc.).

Kinder- und Jugendfarm Unterföhring

Verschiedene Tätigkeit und Workshops (Tierpflege, Hüttenbau, Insektenhotel, Töpfern etc.) werden auf der Kinder- und Jugendfarm angeboten. Träger ist der Kreisjugendring München-Land.

Kreativlabor (Handarbeit, Werken, Ton)

Einfache Handarbeiten können auch Schülerinnen und Schüler schon ausführen und dabei reichen die Möglichkeiten von Hand geknüpfter Bilder, über einfache Webarbeiten bis hin zu lustigen Pompon-Tieren für die Fensterbank. So wird Stricken, Häkeln und Nähen zum Erlebnis. Wichtig ist, dass die einzelnen Techniken schülergerecht aufgearbeitet sind und Lust auf das Handarbeiten machen. Ebenso können aus dem Bereich Kunst verschiedene Techniken erlebbar gemacht werden.

Lern- und Persönlichkeitsentwicklung (LUPE)

Persönlichkeitsentwicklung ist ein dauernder Prozess, der in ganz unterschiedliche Richtungen gehen kann. In diesem Modul lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Ansätze von Lernen lernen, Methodenkompetenz und Selbstkompetenz.

Schulbibliothek/Recherche und Lyrik for kids

In der ersten Einheit werden die Schülerinnen und Schüler in die Bibliotheksarbeit und das Ausleihsysten der Schulbibliothek eingeführt. Recherchearbeit, Leseclub, Lesewettbewerbe, spielerisches Heranführen an Lyrik, ggf. mit Poetry slam runden diese Modul ab.

Medienführerschein

Die Erlangung des Medienführerscheins ist im Medienkonzept der Schule fest verankert. Medien sind heute fest in den Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen integriert. Der Medienführerschein Bayern unterstützt bayernweit Lehrkräfte und pädagogisch Tätige bei der altersgerechten Stärkung von Medienkompetenz. In jeder Jahrgangsstufe soll es über den Unterricht hinaus verschiedene Angebote geben.

Bewegungskünste „Akrobatik“  

Die Schülerinnen und Schüler machen erste Versuche in den Bereichen Jonglage, Akrobatik, Einrad, Slackline, Zirkuskünste und es wird somit das Interesse geweckt im Wahlkurs seine Fähigkeiten zu vertiefen.

Tablet Band

Bei dem Aufnahmeprogramm ‘Garage Band’ zeigen die einfachen Buttons ‘Spielen – Aufnehmen – Teilen’ den Sinn der Musik: Die Schülerinnen und Schüler sollen sich durch Musik mitteilen. Die Medienbildung sieht das Tablet also als Kreativ- und Produktionswerkzeug und gibt die Möglichkeit, mit Musik zu illustrieren. Der Schüler wird animiert, zu üben und Tools zu nutzen, zu recherchieren und sich durch die Präsentation seiner musikalischen Werke selbst auszudrücken. Darüber hinaus ermöglichen Videofunktionen die Gestaltung der eigenen Musikvideos. Durch diese visuelle Erfahrung wird Musik transparent.

Inklusionskinder, die Schwierigkeiten haben ein Instrument zu erlernen, können in diesem Workshop musikalisch integriert werden.

Module der Jahrgangsstufe 6

Lasercutter/Schneideplotter /Löten – zusammen mit FABLab

Im Schullabor 4.0 sowie in den beiden Experimentierräumen, welche den “MakerSpace” an der Schule bilden, sowie in der Außenstelle des Kooperationspartners im Fablab München können die Schülerinnen und Schüler eine Hightech-Werkstatt mit unterschiedlichen computergesteuerten Maschinen hautnah erleben.

Let´s cook! Kochkurs/Knigge

Achtsame Umgangsformen sind das Grundgerüst für sozialen Zusammenhalt. Sie stärken unsere Persönlichkeit und helfen uns, Stolpersteine selbstsicher aus dem Weg zu räumen. Soziale Kompetenz, achtsamer Umgang mit unseren Mitmenschen und unserer Umgebung und gutes Benehmen spielen in allen Bereichen des täglichen Lebens eine große Rolle. Zudem lernen die Kinder Elemente der gesunden Ernährung und Elementares der Kochkunst in der schuleigenen Lehrküche. Dabei werden auch Aspekte einer klimaneutralen Ernährung berücksichtigt.

Taekwondo

Taekwondo bietet Kindern eine hohe Entwicklungsdynamik, fördert körperliche sowie mentale Fertigkeiten und stärkt vor allem das Selbstbewusstsein.

Dahoam und weltoffen

Kinder unterschiedlicher Nationalitäten stellen ihre Kulturen vor. In Bezug auf die bayerische Kultur kann das Projekt eines eigenen Schulmaibaums entstehen, an dem verschiedene Flaggen der Nationalitäten der Schülerinnen und Schüler hängen. Im eigenen Wahlkurs ganzjährig können die Schülerinnen und Schüler die Ideen aus den Modulen dann im Projekt „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ weiterentwickeln.

Codes knacken! Kryptologie

Auf spielerische Weise lernen Kinder eines der wichtigsten Anwendungsgebiete der Mathematik kennen, die Kryptologie. Sie verwenden selbst einfache Verfahren (Cäsarchiffre, Skytale. Vigenère-Verfahren) und lernen erste Methoden der Kryptoanalyse kennen. Im Sinne der Medienerziehung werden moderne Anwendungen der Kryptologie, die im Alltag der Schülerinnen und Schüler eine Rolle spielen, angesprochen.

Theaterschule

In der Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen steht die Freude am gemeinsamen Spiel im Mittelpunkt. Scheinbar nebenbei werden in diesen Kursen erste Grundlagen des Theaterspielens vermittelt. Stimmübungen und Körpertraining schulen das Selbstbewusstsein sowie den mimischen und körperlichen Ausdruck. Mit viel Fantasie und aus Improvisationen entwickeln die Kinder ihre ersten Theaterrollen und bringen sie ggf. auf die Bühne.

Comic-Schreiben (Book-Creator)

Kreativworkshop zum Thema Literatur “Comic“

Astronomie für Anfänger

Der Blick junger Menschen zu den Planeten, zu den Sternen und in die Unendlichkeit des Kosmos, sozusagen der Kontakt zum KOSMOS, ist ein Erlebnis für Schülerinnen und Schüler von besonderer Art. Die Schülerinnen und Schüler werden sich in diesem Modul mit Sternenbildern auseinandersetzen und die schuleigene Sternwarte kennenlernen.

Philosophie-Club

“Warum darf ich das nicht?” “Wozu bin ich da?” Kinder staunen über die Welt und beschäftigen sich bereits in jungen Jahren mit philosophischen Fragen, auch wenn sie den Begriff Philosophie noch gar nicht kennen. In dem Modul sollen unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam über philosophische Fragen nachdenken. Fortgeführt werden kann diese Arbeit dann durch einen Philosophie-Kurs in der Mittel- bzw. Oberstufe. Literatur z.B. Julian Nida-Rümelin et al.: “Der Sokrates-Club. Philosophische Gespräche mit Kindern”

Rhetorik für Kids

Mehr und mehr und zu Recht wird von den Kindern gefordert, in der Schule kleine Vorträge und Referate zu halten. In diesem Modul soll erarbeitet werden, wie man Referate gut gestaltet, den Inhalt publikumswirksam darstellt und mit eigenen Worten (frei sprechend) wiedergibt, selbstbewusst vor der Gruppe steht und vorträgt, Nervosität ablegt und Selbstsicherheit gewinnt. Altersangemessen bereiten unsere Schülerinnen und Schüler ein kleines Thema vor und halten ein Kurzreferat vor der Gruppe. In der Mittelstufe wird angestrebt, das Projekt „Jugend präsentiert“ in der Schule zu etablieren.

Schullabor

Krach! Bumm! Bäng! Forscher Werkstatt! Wer baut die stabilste Papierbrücke? Kann man aus einem Handy einen 3D-Projektor machen? Draht + Batterie + Magnet = Elektromotor? Wie funktioniert ein Rückstoßauto? In der Forscher Werkstatt gehen die Forscherfüchse diesen Fragen mit kleinen Experimenten auf den Grund. Ziel ist es durch Basteln, Ausprobieren und Forschen einen ersten Einblick in die Welt der Wissenschaften zu erlangen. Schülerinnen und Schüler, die intensiver forschen möchten, können in den ganzjährigen Wahlkurs gehen.

“School of rock“ „School of pop“

Kinder erfahren, wie ein Rock/Pop-Song typischerweise aufgebaut ist, welche musikalischen und theatralischen Mittel zum Einsatz kommen und versuchen sich selbst an der Erarbeitung bzw. Interpretation eines bekannten Songs. Ein Auftritt z.B. am Schulfest ist denkbar, der Schulchor wird von einer kleinen Band unterstützt, eine Performance wird einstudiert etc.

Dance Company – Bewegung ist Leben

Schülerinnen und Schüler studieren verschiedene Tanz-Choreographien und ähnliche Gruppendarbietungen ein.

Module der Jahrgangsstufe 7

In der 7. Jahrgangstufe steht eine Vertiefung der einzelnen Bereiche im Vordergrund. Aus diesem Grund werden aus den unten aufgelisteten Modulen Schienen von Modulen mit der Dauer von 6 bzw. 12 Wochen gebildet, die die Schüler wählen können. In jeder Schiene ist verpflichtend ein Workshop zur Weiterentwicklung der Medienkompetenz (Medienführerschein – 6 Wochen), sowie ein Workshop aus dem MINT-Bereich (12 Wochen). Die Module finden nur Donnerstags statt und dauern jeweils 90 Minuten.

Schiene 1
Bunte Mischung
Schiene 2
Kreativ
Schiene 3
MINT Kreativ
MedienführerscheinRadelnSchullabor 1
ParkourMedienführerscheinSchullabor 2
KreativlaborSternwarte 1Medienführerschein
Erste HilfeSternwarte 2Kreativlabor
Sternwarte 1Mediendesign 13D-Druck 1
Sternwarte 2Mediendesign 23D-Druck 2
Schiene 4
MINT Hardcore
Schiene 5
Sport Hardcore
Schiene 6
Kreativ Hardcore
Sternwarte 1Erste Hilfe Mediendesign 1
Sternwarte 2RadelnMediendesign 2
ParkourSchullabor 13D-Druck 1
MedienführerscheinSchullabor 23D-Druck 2
Schullabor 1MedienführerscheinKreativlabor
Schullabor 2ParkourMedienführerschein

Selbstverständlich können unsere Schülerinnen und Schüler zusätzlich je nach Neigung eine Vertiefung in vielen verschiedenen Wahlfächern buchen.