Der Bau des Gymnasiums Unterföhring

Auf dem 50.000 Quadratmeter großen Grundstück, das der Gemeinde gehört, entstehen das Gymnasium mit Sporthalle sowie eine neue Grundschule samt Hort und Mittagsbetreuung. Die Mensa dient beiden Schulen, ebenso die Tiefgarage. Während die Vierfach-Turnhalle als Solitärbau geplant und 4,50 Meter in den Boden eingelassen wird, sind die Schulgebäude wie an einer Perlenschnur an der Magistrale aufgefädelt. Das Grundstück liegt südlich des Allianz-Gebäudes, an den sich ein Grünzug anschließt. Das Schulumfeld wird ein Lebensraum mit zusammengefassten Lernbereichen, einer Mensa, einer großen Aula und sogar einer Sternwarte auf dem Dach.

Hier können Sie in Kürze die Chronik des Baus lesen.

April 2020
April 2020 – Innenhöfe
April 2020 – Vierfach-Turnhalle
April 2020
Blick auf die Mensa und das Gymnasium April 2020
April 2020 Eingang Aula
Blick auf die S-Bahn April 2020
Innenhof Mai 2020
Blick auf die Ostseite – Mai 2020
Blick auf die Ostseite – Mai 2020
Blick in einen der Innenhöfe – Mai 2020
Schülerflur Mai 2020
Blick aus einem Klassenraum – Mai 2020
Außenspielbereich Mai 2020
Sternwarte
Lehrerzimmer
Blick auf Klassenraum
Aula