Kostenfreiheit des Schulwegs

Bus, Schulbus, Gelb, Schulbeginn

Für die kostenfreie Beförderung der Schülerinnen und Schüler mit Wohnort im Landkreis München zum Gymnasium Unterföhring bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 ist der Landkreis München zuständig.

Ein Anspruch auf Beförderung besteht dem Grunde nach dann, wenn der Pflicht- und Wahlpflichtunterricht der nächstgelegenen Schule besucht wird. Nächstgelegene Schule ist diejenige Schule der gewählten Schulart, Ausbildungs- und Fachrichtung, die mit dem geringsten Beförderungsaufwand erreichbar ist.

Die Beförderungspflicht besteht grundsätzlich, soweit der Weg zu dem Ort, an dem regelmäßig Unterricht stattfindet, für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 länger als drei Kilometer ist und den Schülerinnen und Schülern die Zurücklegung des Schulweges auf andere Weise nach den örtlichen Gegebenheiten und nach allgemeiner Verkehrsauffassung nicht zumutbar ist oder eine dauernde Behinderung der Schülerinnen und Schüler die Beförderung erfordert. Bei besonders beschwerlichen oder besonders gefährlichen Schulwegen kann auch bei kürzeren Wegstrecken in widerruflicher Weise die Notwendigkeit der Beförderung anerkannt werden.

Das Landratsamt München versucht primär eine Beförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu realisieren. In diesem Fall erhält der Schüler/die Schülerin mit einem Anspruch auf Schülerbeförderung eine Zeitkarte über die jeweils besuchte Schule ausgehändigt.

Verwenden Sie dazu bitte den “Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges- Landkreis München (Form 2)“ –

Hier geht es zum Formular.

Der Verlust einer Jahreszeitkarte, wird dem Landratsamt mit dem Formular Verlustmeldung bekannt gegeben. Wir bitten Sie auf vom Schüler/von der Schülerin ausgefüllte Formblatt „Verlustmeldung“ den derzeitigen Schulbesuch mittels Schulstempel zu bestätigen. Zudem benötigen Sie eine Bestätigung der jeweiligen Polizeiinspektion. Nur so können wir eine neue Fahrkarte ausstellen. Für die Verlustmeldung verwenden Sie bitte die “Verlust- / Diebstahlmeldung (Form 5)”. Dieses Formblatt wird in Kürze hier eingestellt.

Wegen der notwendigen Schulbesuchsbestätigung bitten wir, die Anträge rechtzeitig, also vor Beginn der Sommerferien, über die Schulleitung einzureichen.

Die Anträge sind jedes Schuljahr neu zu stellen.

Für die Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Stadt München haben, ist als Aufgabenträger der Schülerbeförderung die Landeshauptstadt München zuständig: https://online.muenchen.de/schuelerbefoerderung/