Begabtenförderung

„Jeder soll nach seiner Fähigkeit und Begabung […], wenn es sein kann, in den Himmel wachsen.“

Adolph Diesterweg (1790-1866), Deutscher Pädagoge

Das Gymnasium Unterföhring hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Schülerinnen und Schülern nach ihren Bedürfnissen und Begabungen zu fördern. Dies geschieht durch innovative, moderne Unterrichtsmethoden und durch unsere umfänglichen Förderangebote. Hier spielen unsere Module und unser vielfältiges Wahlkursangebot sowie unser STEAM-Zug eine gewichtige Rolle. Man muss nicht unbedingt „hochbegabt“ sein, um in den Genuss dieser diversen Angebote zu kommen.

Die Schule bietet  Begleitung in schwierigen Situationen und Unterstützung in der persönlichen Entwicklung.  Genauso wichtig ist es, dass unsere besonders begabten Schülerinnen und Schüler nach ihren Möglichkeiten und in ihren Bedürfnissen  gefördert werden.

Unsere Lehrkräfte sprechen Schülerinnen und Schüler, die für einzelne Maßnahmen geeignet scheinen, an. Gerne können die Schülerinnen und Schüler selbst oder deren Eltern sich initial an uns wenden.

Als Beauftragte für die Begabtenförderung ist OStRin Annette Holder  Ansprechpartnerin für die an unserer Schule durchgeführten Fördermaßnahmen und die Vermittlung externer Angebote. Für Fragen der Hochbegabung und deren Testung wenden Sie sich bitte zunächst an die Schulpsychologin StRin Irina Maier.

Die Schule selbst bietet eine Fülle an Möglichkeiten, vermittelt aber auch Angebote von außen und hilft bei  Bewerbungen.

Schulinterne Maßnahmen:

Wahlunterricht:  In Interessengemeinschaften arbeiten Schülerinnen und Schüler hier in jahrgangs- und klassenübergreifenden Kursen miteinander. Das Angebot reicht  vom musikalisch, künstlerischen Bereich über Sport hin bis zu den Naturwissenschaften und der Mathematik. Sie können in ihren Begabungen ohne Notendruck ihren Neigungen frönen, sie profitieren von der Gemeinschaft Gleichgesinnter und erleben sich autonom und selbstbestimmt. Eine Zusammenstellung unseres Wahlkursangebotes finden Sie hier.

Zusatzkurs 2E : Enrichment und Exkursionen. Für diese Gruppe werden Schülerinnen und Schüler von der Klassenkonferenz vorgeschlagen. Über das Jahr verteilt, bekommen sie Angebote an Exkursionen teilzunehmen und Einführungen in Wissenschaftsgebiete durch Lehrkräfte unserer Schule und externe Experten.

Binnendifferenzierung im Unterricht: Gerade nach der langen Zeit des Fernunterrichts müssen auch im Regel-Unterricht besondere Fördermaßnahmen ergriffen werden, um mögliche Lücken aus den Vorjahren zu schließen. Unsere Fachschaften geben besonders begabten Schülerinnen und Schülern Aufgaben zur Hand, die sie während dieser Trainingseinheiten in eigenverantwortlichem Arbeiten erledigen.

Individuelles Coaching-System für ausgewählte Schülerinnen und Schüler ab der Mittelstufe: In enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Lehrkräften, den Eltern, der Beauftragten für Begabtenförderung und der Schulleitung können einzelne Schülerinnen und Schüler an diesem Programm teilnehmen. Wir arbeiten mit sogenannten Pull-out-Programmen, Drehtür-Modellen sowie durch begleitete Freiarbeitsprogramme. Begleitet durch einen Coach wird selbstständig, eigenverantwortlich und autonom an einem Projekt gearbeitet, dies wird unterstützt durch Portfolioarbeit oder personalisierte Entwicklungspläne. Hier arbeiten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel an Wettbewerben wie dem „Bundeswettbewerb für Mathematik“, an „Jugend forscht“, der „GYPT“ (German Young Physisists´ Tournament) in unseren Schülerlaboren oder dergleichen.

Begabungsstützpunkt Junior: Im Schuljahr 2021/22 bieten wir zum ersten Mal einen Begabungsstützpunkt Junior an. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7, 8 und 9 aus unserer und den umliegenden Schulen, die solide Kenntnisse in Mathematik haben und sich für die Mathematik und die Naturwissenschaften, insbesondere die Astronomie, interessieren. Der Stützpunkt wird blockweise unterrichtet und findet einmal im Monat – freitags von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr (bei klarem Himmel in den Wintermonaten mit open end) – statt.

Folgende Themen werden in den nächsten zwei Jahren gemeinsam besprochen:

Koordinatensysteme, Sternzeit und Sonnenzeit, Ortsbestimmung, Navigation, Sterne, Planeten, Pulsare, schwarze Löcher, Einführung in die Teilchenphysik (rudimentär).

Außerschulische Maßnahmen:

Die Fachlehrkräfte informieren alle unsere Schülerinnen und Schüler über zusätzliche Vertiefungsmöglichkeiten an außerschulischen Lernorten. Zudem werden geeignete Schülerinnen und Schüler  für Schülerakademien und Exzellenzseminare vorgeschlagen. Ebenfalls unterstützen wir bei Fragen, die den Unitag und das Frühstudium betreffen. Auch über unterschiedliche Stipendienprogramme während der Schulzeit und nach dem Abitur informieren wir gerne und helfen bei Bewerbungsverfahren.